Zum Hauptinhalt springen
Thema: Inhalt und Zweck des Forums (351-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Inhalt und Zweck des Forums

Diskussionsforum: Arbeitsplätze und Umweltschutz, aber wie? - Standpunktfragen zur Mobilität im Wandel

Die Autoindustrie steckt in der Krise. Zehntausende Arbeitsplätze sollen in der Automobilindustrie vernichtet werden, oder sind es bereits. Eine Massendiskussion um die Ursachen, Auswirkungen und Konsequenzen ist entstanden. Für die Autokonzerne sind die Verursacher die Coronakrise und die strukturelle Krise in Bezug auf die Umstellung auf E-Mobilität. Indirekt geben sie der Umweltbewegung zumindest eine Mitschuld am Arbeitsplatzabbau. Zugleich positionieren sie sich als Klimaschützer. AfD und faschistoide Betriebsräte in der Autoindustrie geben der Umweltbewegung direkt die Schuld: die Verkehrswende und allen voran die Elektromobilität zerstört angeblich den Wohlstand. Es ist aber nicht die Umweltbewegung, die Arbeitsplätze und Löhne abbaut, sondern die Vorstände der Autokonzerne. Andererseits gibt es in der Umweltbewegung die Meinung es wäre nicht richtig den Kampf um jeden Arbeitsplatz zu führen, weil Autos mit Verbrennermotor umweltschädlich sind und der Individualverkehr ohnehin zu viel ist. Doch wir brauchen keine Vernichtung dieser Arbeitsplätze, sondern eine Veränderung und zahlreiche neue Arbeitsplätze!

Mit unserem Internet-Forum wollen wir Klarheit in die Diskussion bringen. Für uns, als Umweltgewerkschaft,  ist klar: Wir brauchen Arbeitsplätze und Umweltschutz. Die Umstellung auf Elektromobilität in der Autoindustrie ist eine Notwendigkeit, genauso wie der Erhalt und die Schaffung neuer Arbeitsplätze. Die Frage ist aber: wie? Die Lösung der sozialen Probleme ist heute nur noch in Einheit mit der Lösung der ökologischen Probleme möglich. Welche Mobilität brauchen wir in Zukunft und welche gesellschaftliche Veränderung ist notwendig? Auch das wollen wir diskutieren. Mittlerweile gibt es ein Aufeianderzugehen von Arbeiter*innen- und Umweltbewegung. Unser Forum ist ein Beitrag  dazu, die Einheit von Umwelt- und Arbeiter*innenbewegung herzustellen. Das erfordert Klarheit, Auseinandersetzung, Zusammenschluss. Macht also mit beim Forum. Die Umweltgewerkschaft ist keine Konkurrenz zur IGM, sie ist eine Umweltorganisation. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied, gerade auch  IGM MitgliederI

Das Redaktionsteam des Forums